IADG - Wir über uns

Die Gesellschaft wurde 1984 auf dem 4. Internationalen Alfred-Döblin-Kolloquium im Deutschen Literaturarchiv in Marbach a.N. auf Initiative der Professoren Anthony W. Riley, Generalherausgeber der Döblin-Werkausgabe (Kingston/Kanada), Werner Stauffacher (Lausanne/Schweiz) sowie Wulf Koepke (Texas/USA) gegründet.

Die IADG sieht ihre Hauptaufgabe darin, im internationalen Rahmen das Andenken des Schriftstellers Alfred Döblin (1878-1957) zu pflegen (weitere Daten zur Person finden Sie in der Chronik) und das Studium seines Werkes zu fördern. Seit 1985 organisiert die Gesellschaft regelmäßig alle zwei Jahre und abwechselnd in Deutschland oder im Ausland ein Internationales Alfred Döblin-Kolloquium, dessen Teilnehmerkreis ständig wächst. Die Referate und öffentlichen Vorträge der Kolloquien werden jeweils unter dem Titel "Internationale Alfred Döblin-Kolloquien" im Peter Lang Verlag publiziert (Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A: Kongressberichte. 1986 ff.) (Eine Liste der bislang erschienenen Bände finden Sie unter dem Menü Publikationen der IADG.).

Die IADG zählt heute mehr als 100 Mitglieder in 15 Ländern. Der fünfköpfige Vorstand ist international besetzt (Vorstand).
Die IADG ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e.V..